Achtsamkeit

Was ist Achtsamkeit?

 

Es bedeutet, dass du deinen Körper achtest und respektierst. Auch dann, wenn du

  • nicht so aussiehst wie alle anderen
  • dich nicht immer gleich wohl fühlst
  • auch manchmal unangenehme Gefühle in dir wahrnimmst.

Achtsamkeit zu praktizieren verlangt eine gewisse Disziplin. Dazu ist es wichtig, dass du dir Gedanken über dein Mindset machst und zwar nicht nur dann, wenn das Leben gerade so flutscht.

 

Es ist nämlich sehr einfach, sich während einer Meditation gut zu fühlen und dies als Achtsamkeit zu interpretieren. Ob du mit Menschen arbeitest oder einen Job mit wenig Kontakt zu Menschen hast: wir sind soziale Wesen und brauchen den direkten Kontakt mit anderen Menschen. Sobald wir in den Kontakt mit unserer Mit- und Umwelt gehen, sind wir in der Kommunikation - ob wir das wollen oder nicht. Kommunikation ist oft mit Missverständnissen verbunden, denn wir kommunizieren zu 90% mit unserem Körper. Wenn du dir bewusst wirst, wie du kommunizierst und wie dein Mindset funktioniert, kannst du vertrauensvoll in eine achtsame Kommunikation kommen. Missverständnisse und andere Schwierigkeiten werden aus deinem Leben verschwinden. Du wirst klar in deiner Haltung und zwar innen wie aussen! All dies wirst du in der NARMA® Yoga Weiterbildung kennen und praktizieren lernen. 

 

Mit einem achtsamen Umgang wirst du dich anfänglich etwas ausgebremst fühlen. Aber das wird sich schnell ändern, weil du die Qualität entdecken wirst. Du wirst auch deine Haltung ändern und dies zu deinem Wohlbefinden!

 

Achtsamkeit bedeutet:

  • gewahr werden des Moments, im Hier und Jetzt sein
  • Innehalten (auch wenn es gerade "schwierig" ist)
  • wertfreies Beobachten
  • bei sich selber bleiben (was manchmal auch Abgrenzung bedeuten kann)
  • achtsame Kommunikation (respektvoll gewählte Worte u.v.m.)
  • und natürlich die Verpflichtung zur Gewaltfreiheit.

 

Lerne Achtsamkeit und werde eine tolle NARMA® Yoga Trainer*in!